Kommandozeilenparameter

Aus TCWikide
Wechseln zu: Navigation, Suche


Total Commander kann mit einem oder zwei Verzeichnissen als Parameter aufgerufen werden. Die Dateifenster werden dabei auf diese Verzeichnisse eingestellt. Sie können sich so z.B. mehrere Total Commander-Icons im Programm-Manager oder Startmenü anlegen, welche Total Commander jeweils in einem anderen Verzeichnis oder sogar mit einer gepackten Datei starten. Außerdem kann der Name einer ini-Datei angegeben werden, in welcher Total Commander alle Einstellungen speichert. Dies ermöglicht, dass mehrere Benutzer auf demselben Computer verschiedene Einstellungen haben können.

Syntax:

totalcmd.exe [/o] [/n] [LW:\Verzeichnis1 [LW:\Verzeichnis2]] [/i=name.ini] [/F=ftpname.ini]
oder:
totalcmd.exe [/o] [/n] [/L=LW:\Verzeichnis1] [/R=LW:\Verzeichnis2] [/i=name.ini] [/F=ftpname.ini]

Parameter:

LW:\Verzeichnis Total Commander zeigt den Inhalt des ersten übergebenen Verzeichnisses im linken Dateifenster, den des zweiten im rechten Fenster. Verzeichnisse mit Leerzeichen müssen in doppelten Anführungszeichen stehen. Es muss immer der komplette Pfad inkl. Laufwerk angegeben werden!
/O
Falls Total Commander bereits läuft, aktivieren und Pfad(e) an dieses Programm übergeben (übergeht Einstellung im Konfigurationsdialog für mehrere Kopien von Total Commander gleichzeitig)
/N
Öffne auf jeden Fall neues Total Commander-Fenster (übergeht Einstellung im Konfigurationsdialog für nur 1 Kopie von Total Commander gleichzeitig)
/L=
Setze Pfad des linken Fensters
/R=
Setze Pfad des rechten Fensters
/S
Interpretiert die übergebenen Verzeichnisse als Quelle/Ziel statt links/rechts (für Benutzung mit /O). Beispielsweise wird ein mit /R= übergebenes Verzeichnis als Zielverzeichnis verstanden.
/T
Öffnet die übergebenen Verzeichnisse in neuen Tabs (für Benutzung mit /O)
/P=
Setzt aktives Panel beim Programmstart: /P=L links, /P=R rechts. Hat Vorrang vor Wincmd.ini-Option ActiveRight=

Dieser Parameter hat derzeit keinen Einfluß, wenn Total Commander mit der Option /O gestartet wird.

/i=name.ext
Benutze eine andere INI-Datei, um die Einstellungen von Total Commander zu speichern (Voreinstellung: wincmd.ini im Windows-Verzeichnis).
/F=ftpname.ext
Benutze eine andere INI-Datei als wcx_ftp.ini, um die FTP-Einstellungen zu speichern.
/d=<x>
Verzögert den Start von Total Commander um <x> Sekunden (gedacht für Autostart-Verzeichnis, wenn es Probleme mit anderen, gleichzeitig startenden Programmen gibt)
/INSTALLDRIVER
(nur Windows NT/2000) Installiert den Parallelport-Treiber - nur nötig, falls Sie die Parallelportverbindung als normaler Benutzer verwenden wollen, und nicht als Administrator. Muss als Administrator gestartet werden.
/REMOVEDRIVER
(nur Windows NT/2000) Entfernt den Parallelport-Treiber, der via /INSTALLDRIVER installiert wurde.

Die Grosschreibung wird bei den Parametern nicht beachtet.


Beispiele:

totalcmd.exe c:\windows linkes Fenster zeigt c:\windows an
totalcmd.exe d:\daten c:\programme links d:\daten, rechts c:\programme
totalcmd.exe /R=d:\daten rechtes Fenster: d:\daten
totalcmd.exe "d:\Briefe an Herrn Müller" links: Langer Name -> in Anführungszeichen!
totalcmd.exe /R="d:\Briefe von Meier" rechtes Fenster: langer Name
totalcmd.exe c:\daten\wichtig.zip Öffnet wichtig.zip im linken Fenster
totalcmd.exe /I=Meier.ini Benutze Meier.ini statt wincmd.ini für alle Einstellungen zu speichern
totalcmd.exe /O /L=c:\ /R="d:\doc" Aktiviere bereits laufenden Total Commander und setze links c:\, rechts d:\doc als aktuelles Verzeichnis


totalcmd.exe /O /S /R=c:\Verzeichnis Öffnet c:\Verzeichnis im aktuellen ZIEL-Panel des laufenden Programms. Erklärung: /S bewirkt, dass Total Commander /L als Quelle und /R als Ziel interpretiert statt als Links und Rechts.


totalcmd.exe /O /T /L=c:\Verzeichnis Öffnet ein neues Verzeichnis-Tab auf der linken Seite des bereits gestarteten Total Commanders, mit c:\Verzeichnis darin.





->Zurück zu Konfiguration
Zurück zu Ini-Einstellungen