TweakUI

Aus TCWikide
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kein Bestandteil von Windows

Microsoft hat sich wohl davor gescheut, diese zusätzlichen Programme in Windows zu integrieren. "PowerToys sind zusätzliche Programme, an denen Entwickler arbeiten, nachdem ein Produkt veröffentlicht worden ist." Offiziell gilt der Standpunkt, sie funktionieren wie erwartet, aber es gibt keinen technischen Support dafür. Das Symbol TweakUI findet sich nach der Installation in der Systemsteuerung, mit gutem Grund. Tweak UI ermöglicht es, Einstellungen in Windows vornehmen zu können, die selbstverständlich sein sollten. Als Ergänzung zu allen Windows -Versionen ist es einfach unverzichtbar.


Inoffizielle deutsche Übersetzung der TweakUI von Sammo

Tweak UI, Inoffizielle und noch nicht vollständige Übersetzung von Sammo, Beispiel der erweiterten Einstellungen des Explorers. Auch Arbeitsplatz: Autoplay für einzelne Laufwerke ist konfigurierbar!

Die TweakUI gibt es im Original nur in englisch. Man muss das englische Original installiert haben, bevor man die deutsche Übersetzung "darüber installieren" kann. Man kann die englische "tweakui.exe" vorher sichern (Backup). Zu erwähnen wäre noch: Die Übersetzung ist nicht vollständig, manche Optionen, Beschreibungen und Hilfstexte werden noch in englisch angezeigt. Aber das deutsche Programm funktioniert einwandfrei.

Rund drei Dutzend Optionen, keineswegs nur Experteneinstellungen oder Spielereien, sind in dem viel zu klein geratenen Fenster erhältlich:

Beispiele:

Text der Windows Maustipps bearbeiten

Effekte (Ballontipps, Mausschatten, Animationen, Menügeschwindigkeit, Farbe der Hyperlinks usw)

"Sanftes scrollen" (smooth scrolling) wieder abschalten, also auf Zeilenweise zurücksetzen

Den Text "Verknüpfung mit" bei neuen Verknüpfungen nicht mehr anzeigen

"Verschlüsseln" im Explorer -Kontextmenü aktivieren

Verbundene Dateien als Einheit behandeln: HTM(L)s werden zusammen mit ihren Dateien-Ordner gelöscht.

"Hilfe" im Startmenü nicht mehr anzeigen

Verknüpfungspfeil ändern oder ganz weglassen.

Grösse der Thumbnails im Explorer ändern.

Befehlstasten für Windows ändern oder hinzufügen.

Fünf eigene Verzeichnisse, die im "Speichern unter" -Dialog angezeigt werden, festlegen.

Desktop -Symbole anordnen (Eigene Dateien, Arbeitsplatz...) oder ausblenden (...Papierkorb, Netzwerkumgebung)

MRU-Listen: Dokumenten -Verlauf beim herunterfahren automatisch löschen

Laufwerke in Windows ausblenden

Shellfolder (Virtuelle Verzeichnisse) verschieben

Arbeitsplatz -Autoplay: Für jedes Laufwerk an- oder -abschalten und Autoplay-Programm nach Art bestimmen

Einzelne Icons in der Systemsteuerung nicht anzeigen (TweakUI sollte nicht ausgeblendet werden!)

Der Internet Explorer wird zwar nicht sicherer, aber schöner...(Symbolleistenhintergrund, animiertes Logo)

Bildschirmschoner: Gnadenzeit einstellen, in der nicht nach Passwort gefragt wird

Autologin beim Starten

und viele mehr...


Die erhätlichen Optionen unterscheiden sich je nach verwendeten Windows -Betriebssystem.

Es kann passieren, dass die Änderungen erst nach mehreren Neustarts übernommen werden!

Man sollte sicher sein und wissen, was man tut, bevor man Änderungen mit diesem Programm durchführt!

Windows FAQ
Eine ausführliche Dokumentation zu TweakUI findet sich in der Windows FAQ von Frank Ulrich.
Ein sehr empfehlenswerter Download (4MB) im HLP, HTM oder CHM Format, der ebenfalls Freeware ist.



WinXP:

TweakUI (100 KByte) ist Bestandteil der Microsoft PowerToys, die man auch alle einzeln downloaden kann.


Die Powertoys gibt es im Original nur in englisch.

SyncToy

RAW Image Thumbnailer and Viewer

ClearType Tuner

HTML Slide Show Wizard

Open Command Window Here

Alt-Tab Replacement

Tweak UI

Power Calculator

Image Resizer

CD Slide Show Generator

Virtual Desktop Manager

Taskbar Magnifier

Webcam Timershot

Downloads:

Windows 2000, Windows NT, Windows Millennium Edition, Windows 98 oder Windows 95 (64 KB)

PowerToys Win95/Win98/WinNT




->Zurück zu Werkzeuge