Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

German support forum

Moderators: sheep, Hacker, Stefan2, white

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 10:50 UTC

D: hilfreich
ist nicht diesselbe Sucheingabe wie:
Suchen nach: hilfreich
Suchen in: D:\
[x] Everything
Sie meint zwar dasselbe, aber die Sucheingabe D: hilfreich ist aus meiner Sicht deutlich praktischer und schneller.

Auch wird im TC nur über Everything gesucht, wenn man zusätzlich zum Haken bei Everything auch das Präfix "ev:" in das Suchfeld schreibt.
Lässt man das weg dauert das Suchen genausolange lange wie es der TC ohne Everything macht.

Auch ignoriert das Suchen im TC über Everything den Laufwerksbuchstaben, es zeigt die Ergebnisse über alle indexierten Laufwerke und Ordner an.
Deswegen wäre es für mich wünschenswert wenn TC das alleine macht. Man sich auch nur eine Art der Suchterm-Eingabe aneignen muss etc.

ODER

das Suchfeld im TC verhält sich bei Haken Everything exakt so wie das Everything Suchfeld. Also keine extra Angabe von Laufwerksbuchstaben in einer separaten Checkbox etc.
#101512

User avatar
Horst.Epp
Power Member
Power Member
Posts: 3412
Joined: 2003-02-06, 17:36 UTC
Location: Germany

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *Horst.Epp » 2019-04-18, 11:26 UTC

matixx wrote:
2019-04-18, 10:50 UTC
D: hilfreich
ist nicht diesselbe Sucheingabe wie:
Suchen nach: hilfreich
Suchen in: D:\
[x] Everything
Sie meint zwar dasselbe, aber die Sucheingabe D: hilfreich ist aus meiner Sicht deutlich praktischer und schneller.

Auch wird im TC nur über Everything gesucht, wenn man zusätzlich zum Haken bei Everything auch das Präfix "ev:" in das Suchfeld schreibt.
Lässt man das weg dauert das Suchen genausolange lange wie es der TC ohne Everything macht.

Auch ignoriert das Suchen im TC über Everything den Laufwerksbuchstaben, es zeigt die Ergebnisse über alle indexierten Laufwerke und Ordner an.
Deswegen wäre es für mich wünschenswert wenn TC das alleine macht. Man sich auch nur eine Art der Suchterm-Eingabe aneignen muss etc.

ODER

das Suchfeld im TC verhält sich bei Haken Everything exakt so wie das Everything Suchfeld. Also keine extra Angabe von Laufwerksbuchstaben in einer separaten Checkbox etc.
Da sind mehrere Fehler drin:
1. Den ev: oder ed: Prefix im Suchfeld braucht man nur, wenn man den erweiterten Everything Syntax mit allen seinen Optionen nutzen will.
2. Mit dem ed: Prefix beschränkt der TC die Suche auf den laufenden Pfad und damit auch auf das lfd. Laufwerk
3. Mit dem ev: prefix und einer Suche wie z.B. ev:d: Suchbegriff wird der Begriff nur auf D: gefunden

Ich denke, du hast dich nicht wirklich mit Everything im Zusammenspiel mit dem TC beschäftigt.
Windows 10 Home x64 May 2019 Update, Version 1903 (OS Build 18362.418)
Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU @ 3.40GH, 16GB RAM
TC 9.50ß2 x64 / x86, Everything 1.4.1.955 (x64)

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 11:45 UTC

Danke für deine Hinweise.
Horst.Epp wrote:
2019-04-18, 11:26 UTC

Ich denke, du hast dich nicht wirklich mit Everything im Zusammenspiel mit dem TC beschäftigt.
Tja, die Gedanken sind halt frei ;-) Beim genauerem Hinsehen fällt auf, das man sich an 3 verschiedene Sucheingaben gewöhnen muss:

1. TC oldi but goldi
2. Everything, mega praktisch
3. TC Suche über everything

Aus meiner Sicht völlig unnötig.
Was liegt näher als dies zu vereinfachen?

Wenn der Haken everything drin ist, kann sich das Suchfeld doch exakt so verhalten wie es dies im Everything tut. Man muss sich damit nur zwei Wege merken. Oder aber TC übersetzt bei angehaktem Everything die Sucheingabe ala TC und sendet sie übersetzt an everything.
Oder aber TC hat eine eigene Datenbank und man hat alles aus einem Guss.
#101512

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 11:48 UTC

Horst.Epp wrote:
2019-04-18, 11:26 UTC

2. Mit dem ed: Prefix beschränkt der TC die Suche auf den laufenden Pfad und damit auch auf das lfd. Laufwerk
3. Mit dem ev: prefix und einer Suche wie z.B. ev:d: Suchbegriff wird der Begriff nur auf D: gefunden
Dann macht die Möglichkeit der Anwahl des Laufwerksbuchstaben im TC bei angehaktem Everything keinen Sinn, wie oben schon geschrieben.
#101512

User avatar
Horst.Epp
Power Member
Power Member
Posts: 3412
Joined: 2003-02-06, 17:36 UTC
Location: Germany

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *Horst.Epp » 2019-04-18, 12:02 UTC

matixx wrote:
2019-04-18, 11:48 UTC
Horst.Epp wrote:
2019-04-18, 11:26 UTC

2. Mit dem ed: Prefix beschränkt der TC die Suche auf den laufenden Pfad und damit auch auf das lfd. Laufwerk
3. Mit dem ev: prefix und einer Suche wie z.B. ev:d: Suchbegriff wird der Begriff nur auf D: gefunden
Dann macht die Möglichkeit der Anwahl des Laufwerksbuchstaben im TC bei angehaktem Everything keinen Sinn, wie oben schon geschrieben.
Die macht nur dann keinen Sinn, wenn ein Prefix ev: oder ed: benutzt wird.
Sonst schon; denn der TC benutzt bei gesetzter Everything Option zwar Everything
interpretiert aber alles andere wie auch ohne Everything.
In diesem Fall beschleunigt Everything eben nur die Suche und der Rest ist TC konform.
Windows 10 Home x64 May 2019 Update, Version 1903 (OS Build 18362.418)
Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU @ 3.40GH, 16GB RAM
TC 9.50ß2 x64 / x86, Everything 1.4.1.955 (x64)

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 12:39 UTC

Horst.Epp wrote:
2019-04-18, 12:02 UTC
der TC benutzt bei gesetzter Everything Option zwar Everything
interpretiert aber alles andere wie auch ohne Everything.
Genau hier liegt die Krux:

Everything, Sucheingabe "Aal": findet Aal im gesamtem Index
TC mit angehaktem everything, Sucheingabe "ev: Aal", "Suchen in" bleibt leer oder man wählt irgendein Laufwerk, je nachdem was man besser versteht ;-): findet Aal im gesamtem Index
TC ohne angehaktem everything, Sucheingabe "Aal", "Suchen in" einmal alle Laufwerke markieren: findet irgendwann den Aal auf den Festplatten

3 Möglichkeiten den Aal zu finden, die man alle kennen muss nur damit man schneller zum Suchergebnis kommen kann.

Bin ich wirklich der Einzige der deswegen nur noch everything nutzt und die Sucheingabe per TC gar nicht mehr?
(Dank Horst.Epps Tip springe ich vom Suchergebnis im Everything in den TC).
#101512

User avatar
tuska
Power Member
Power Member
Posts: 1618
Joined: 2007-05-21, 12:17 UTC

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *tuska » 2019-04-18, 13:40 UTC

matixx wrote:
2019-04-18, 12:39 UTC
TC mit angehaktem everything, Sucheingabe "ev: Aal", "Suchen in" bleibt leer oder man wählt irgendein Laufwerk,
je nachdem was man besser versteht ;-): findet Aal im gesamtem Index
..."Suchen in" bleibt leer oder man wählt irgendein Laufwerk...
müßte man iZm ev: konkretisieren:

Beispiel 1
Suchen nach: ev:Aal
Suchen in..: D:\
Ergebnis:
Laufwerk D: wird ignoriert! (Es wird in sämtlichen Laufwerken/Ordnern gesucht! - S.u. ...)

Beispiel 2
Suchen nach: ev:D: Aal
Suchen in..:
Ergebnis:
Laufwerk D: wird nach Begriff "Aal" durchsucht, da idF die Parameter von "Everything" verwendet werden(!).

TC Parameter --> ev:
Wenn ev: in TC in das Feld "Suchen nach:" eingetragen wird, dann
- wird in TC der Inhalt von Feld "Suchen in:" (Pfad, Laufwerke) ignoriert!
- bedeutet das, dass die Suche in TC in allen Laufwerken/Ordnern unter Verwendung von "Everything" durchgeführt wird.

Die Suche erfolgt jedoch nur in jenen Laufwerken/Ordnern, die in den Einstellungen von Everything entsprechend definiert wurden,
uzw. unter Menü "Extras" - "Einstellungen..."
- Datenbank: NTFS-Laufwerke (lokal) - ☑ Laufwerk in Datenbank einschließen,...      (Festplatten + USB-Laufwerke: NTFS formatiert)
- Datenbank: Ordner                         - ☑ Überwache Änderungen, ◉ Aktualisierung   (zB Netzwerkordner, USB-Laufwerke[FAT32,...], etc.*))
Datenbank: NTFS-Laufwerke
Datenbank: Ordner
*) etc. bedeutet idF: Laufwerke, die nicht NTFS-formatiert sind.

TC Parameter --> ed:
Suche in TC mit [Parameter(n) von] "Everything" ab dem aktuellen Verzeichnis - Verzeichnistiefe einstellbar! - [auch wenn das Feld "Suchen in:" leer ist].

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 18:23 UTC

Danke 2tuska für die Aufarbeitung.

Das zeigt ja deutlich daß es doch einige Inkonsistenzen gibt.
Dieses ed und ev Gefrickel kann man sich auch sparen wenn TC den Suchordner oder aktuellen Pfad oder Laufwerk oder Zeitfenster oder oder oder gleich an Everything übergibt. TC hat alle Checkboxen dafür da, wir suchen seit Jahren mit diesen Checkboxen im TC.
So würde man ein und dieselben Eingabeterms nutzen, der Nutzer braucht sich nicht mit dem Gefrickel beschäftigen (auch wenn ich verstehe das einige das in Kauf nehmen) - es wäre einfach ungleich einfacher und vor allem intuitiver..
#101512

User avatar
Horst.Epp
Power Member
Power Member
Posts: 3412
Joined: 2003-02-06, 17:36 UTC
Location: Germany

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *Horst.Epp » 2019-04-18, 18:31 UTC

matixx wrote:
2019-04-18, 18:23 UTC
Danke 2tuska für die Aufarbeitung.

Das zeigt ja deutlich daß es doch einige Inkonsistenzen gibt.
Dieses ed und ev Gefrickel kann man sich auch sparen wenn TC den Suchordner oder aktuellen Pfad oder Laufwerk oder Zeitfenster oder oder oder gleich an Everything übergibt. TC hat alle Checkboxen dafür da, wir suchen seit Jahren mit diesen Checkboxen im TC.
So würde man ein und dieselben Eingabeterms nutzen, der Nutzer braucht sich nicht mit dem Gefrickel beschäftigen (auch wenn ich verstehe das einige das in Kauf nehmen) - es wäre einfach ungleich einfacher und vor allem intuitiver..
Im Prinzip hast du recht, aber Everything hat jede Menge zusätzliche nützliche Such-Optionen,
für die der TC keine Entsprechung hat.
Dafür ist der ev: Prefix vorhanden und auch notwenig.
Windows 10 Home x64 May 2019 Update, Version 1903 (OS Build 18362.418)
Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU @ 3.40GH, 16GB RAM
TC 9.50ß2 x64 / x86, Everything 1.4.1.955 (x64)

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 18:40 UTC

Horst.Epp wrote:
2019-04-18, 18:31 UTC
Im Prinzip hast du recht, aber Everything hat jede Menge zusätzliche nützliche Such-Optionen,
für die der TC noch keine Entsprechung hat.
Dafür ist der ev: Prefix vorhanden und auch notwenig.
ich war mal so frei.
Ich fände es wirklich einen unglaublichen Mehrwert wenn die Everything Integration tiefer ist oder TC vielleicht sogar einen eigenen Index aufbaut. Das würde Christian in die Lage versetzen nicht auf jedes Update von Everything reagieren zu müssen (wenn die Integration tiefer ist), TC würde auf einem Schlag ne Menge mehr sinnvoller Suchmöglichkeiten bringen und die usability steigern.

Eine eigene TOTALsearch® würde perfekt in das Portfolio eines Filemanagers passen :idea:
#101512

User avatar
tuska
Power Member
Power Member
Posts: 1618
Joined: 2007-05-21, 12:17 UTC

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *tuska » 2019-04-18, 19:34 UTC

2matixx
Für mich gibt es hier keine Inkonsistenzen, höchstens in der Interpretation der erforderlichen TC-Parameter für Everything.

Mit entsprechenden Kommandozeilenparametern von Everything kann man das aktuelle Verzeichnis per Button in TC bereits an Everything übergeben.
Festzuhalten ist auch, dass nicht jeder TC User Everything benutzt(!).

In TC habe ich mir für die Parameter ev: und ed: gespeicherte Suchen angelegt und Shortcuts definiert (Umschalt+S, Strg+F).
Leicht zu merken:
ev: ... sucht "überall" (ohne Einschränkung)
ed: ... sucht ab aktivem TC-Verzeichnis [einschränkbar]

Andere Dateimanager bieten ebenfalls eine Integration von Everything an - sicherlich nicht ohne Grund...

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 20:06 UTC

tuska wrote:
2019-04-18, 19:34 UTC
2matixx
Für mich gibt es hier keine Inkonsistenzen, höchstens in der Interpretation der erforderlichen TC-Parameter für Everything.
Na doch. Man kann doch wenigstens alle Checkboxen und Auswahlfelder disablen die bei Everything angehakt keine Funktion mehr haben. Die Sache mit der völlig wirkungslosen Laufwerksanwahl suggeriert ein Ergebnis von dem man garnicht weiß das die Datei auf keinem!
(indizierten) Laufwerk vorhanden ist. Da hat Christian schon für weitaus weniger Erklärungsbedürftiges entsprechende Bedienhilfen eingebaut.
Mit entsprechenden Kommandozeilenparametern von Everything kann man das aktuelle Verzeichnis per Button in TC bereits an Everything übergeben.
Eine Brückenlösung die ja schon offenbart das es Lücken in der bequemen Nutzung von TC mit Everything gibt, sonst würde es sie ja nicht geben oder gefragt werden.
Festzuhalten ist auch, dass nicht jeder TC User Everything benutzt(!).
Schon klar, genau dafür gibt es ja die Checkboxen für Everything.
In TC habe ich mir für die Parameter ev: und ed: gespeicherte Suchen angelegt und Shortcuts definiert (Umschalt+S, Strg+F).
Leicht zu merken:
ev: ... sucht "überall" (ohne Einschränkung)
ed: ... sucht ab aktivem TC-Verzeichnis [einschränkbar]
Nützlich, aber unnötiges Gefrickel (auch wenn es das für dich nicht ist).
Andere Dateimanager bieten ebenfalls eine Integration von Everything an - sicherlich nicht ohne Grund...
Und das ist auch gut so. Warum soll der TC das nicht besser machen? Weil es, so wie es ist, funktioniert wahrscheinlich...ja, aber es funktioniert nur mit Bedieneinschränkungen und Spezialwissen - für eine Dateisuche ...
#101512

User avatar
Hacker
Moderator
Moderator
Posts: 11284
Joined: 2003-02-06, 14:56 UTC
Location: Bratislava, Slovakia

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *Hacker » 2019-04-18, 20:23 UTC

matixx,
es funktioniert nur mit Bedieneinschränkungen und Spezialwissen - für eine Dateisuche
Was sind denn die Einschränkungen, wenn man TC genauso wie gewohnt benutzt, aber nur [x] Everything anhakt?

Roman
Mal angenommen, du drückst Strg+F, wählst die FTP-Verbindung (mit gespeichertem Passwort), klickst aber nicht auf Verbinden, sondern fällst tot um.

User avatar
matixx
Power Member
Power Member
Posts: 985
Joined: 2003-03-21, 02:37 UTC
Location: ....
Contact:

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *matixx » 2019-04-18, 21:26 UTC

2Hacker

Anwählen der Laufwerke in denen gesucht werden soll ist wirkungslos (ohne das man das mitbekommt).
Anwählen des Suchordners in denen gesucht werden soll ist wirkungslos (ohne das man das mitbekommt).
Gleiches gilt sehr wahrscheinlich für die Zeit.

Ohne ev/ed-Befehle (auf die in der TC-Hilfe zu diesem Dialog noch nichtmal hingewiesen wird), findet man dann im Zweifelsfall garnichts, ohne das man überhaupt wüsste das dies nicht korrekt ist.

Ich halte den Einarbeitungsaufwand für zu hoch und nicht der Sache Dateisuche angemessen und ich halte die Informationslücke über die Notwendigkeit dieses Einarbeitungsaufwandes für zu groß. Desweiteren sollten alle Checkboxen und Eingabefelder in der TC- Suche das machen wozu sie da sind - mit (nicht erfüllt) und ohne Everything (erfüllt).
#101512

User avatar
sqa_wizard
Power Member
Power Member
Posts: 3495
Joined: 2003-02-06, 11:41 UTC
Location: Germany

Re: Volltext Suche über von Windows 10 indizierte Dateien

Post by *sqa_wizard » 2019-04-18, 21:39 UTC

Anwählen der Laufwerke in denen gesucht werden soll ist wirkungslos (ohne das man das mitbekommt).
Anwählen des Suchordners in denen gesucht werden soll ist wirkungslos (ohne das man das mitbekommt).
Gleiches gilt sehr wahrscheinlich für die Zeit.
Kein Problem hier:

Code: Select all

	Suche nach: *.txt
	Suche in: D:\
	[x] Everything

Erweitert
	[x] Nicht älter als 1 Tag
Findet bei mir nur txt-Dateien von heute auf Laufwerk D ... wo ist das Problem?

TC 9.22a 32-bit und 64-bit
#5767 Personal license

Post Reply