AHK-Skripte unter verschiedenen Windows-Versionen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TCWikide
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 25: Zeile 25:
  
  
Die folgende Methode zum Umschreiben für Windows 9x ist -- v.a. bei umfangreichen Skripten -- wesentlich einfacher. Sie wurde allerdings erst vor kurzem beschrieben, so dass entsprechend weniger Erfahrungen vorliegen. Durch etwas zusätzlichen Code '''am Anfang''' des Skripts wird die normale Tastenfunktion wieder hergestellt:
+
Die folgende Methode zum Umschreiben für Windows 9x ist -- v.a. bei umfangreichen Skripten -- wesentlich einfacher. Sie wurde allerdings erst vor kurzem beschrieben, so dass z.Z. entsprechend wenige Erfahrungen vorliegen. Durch etwas zusätzlichen Code '''am Anfang''' des Skripts wird die normale Tastenfunktion wieder hergestellt:
  
 
  #IfWinNotActive, ahk_class Notepad
 
  #IfWinNotActive, ahk_class Notepad
Zeile 35: Zeile 35:
 
  return
 
  return
  
Leider läuft solch ein Skript nicht unter Windows NT/2000/XP, so dass z.Z. wohl kein Weg bekannt ist, wie AHK-Skripte mit der neuen Syntax für alle Windows-Versionen geschrieben werden können.
+
Probleme bei Verwendung dieser Syntax mit AutoHotkey 1.0.44.04 oder neuer (bitte ergänzen!):<br>
 +
* Windows 95: noch nicht getestet
 +
* Windows 98: bisher keine Probleme bekannt
 +
* Windows Me: noch nicht getestet
 +
* Windows NT: noch nicht getestet
 +
* Windows 2K: noch nicht getestet
 +
* Windows XP: noch nicht richtig (gibt's hier keine Smiley-Icons?) getestet
  
  

Version vom 3. Juni 2006, 10:59 Uhr

Oft will man, dass ein Hotkey nur in einem best. Zusammenhang -- d.h. wenn ein best. Fenster aktiv ist -- seine besondere Wirkung hat. Andernfalls soll die betreffende Taste oder Tastenkombination ihre normale Funktion ausüben.

Windows NT/2000/XP

Die bevorzugte Methode ist #IfWin... (neu seit AHK-Version 1.0.41), weil dadurch der Code übersichtlicher wird als mit der alten Syntax. Beispiel:

#IfWinActive, ahk_class Notepad
^a::
MsgBox Du hast Strg-A gedrückt während Notepad aktiv ist.
return

Windows 95/98/Me

Die neue #IfWin...-Methode wird hier leider nicht vollständig unterstützt, und dies ist auch für die Zukunft nicht geplant. Mit der obigen Syntax verhält sich das Skript wie erwartet, wenn Notepad das aktive Fenster ist. Andernfalls jedoch bewirkt Strg-A gar nichts, d.h. die normale Tastenfunktion ist verloren gegangen. Da das in der Regel nicht erwünscht ist, wird stattdessen folgende Methode empfohlen:

$^a::     ; Das $ Präfix vor dem Hotkey erlaubt ihm, "sich selbst zu senden".
IfWinActive, ahk_class Notepad
{
  MsgBox Du hast Strg-A gedrückt während Notepad aktiv ist.
  return
}
Send ^a
return

Der Vorteil dieser Sytax ist, dass das Skript unter allen Windows-Versionen läuft. Nachteilig ist, dass komplexere Skripte auf diese Weise schnell unübersichtlich werden können. Außerdem ist es relativ aufwändig, Skripte die in der neuen Syntax vorliegen in diese Syntax umzuschreiben.


Die folgende Methode zum Umschreiben für Windows 9x ist -- v.a. bei umfangreichen Skripten -- wesentlich einfacher. Sie wurde allerdings erst vor kurzem beschrieben, so dass z.Z. entsprechend wenige Erfahrungen vorliegen. Durch etwas zusätzlichen Code am Anfang des Skripts wird die normale Tastenfunktion wieder hergestellt:

#IfWinNotActive, ahk_class Notepad
$^a:: Send ^a

#IfWinActive, ahk_class Notepad
^a::
MsgBox Du hast Strg-A gedrückt während Notepad aktiv ist.
return

Probleme bei Verwendung dieser Syntax mit AutoHotkey 1.0.44.04 oder neuer (bitte ergänzen!):

  • Windows 95: noch nicht getestet
  • Windows 98: bisher keine Probleme bekannt
  • Windows Me: noch nicht getestet
  • Windows NT: noch nicht getestet
  • Windows 2K: noch nicht getestet
  • Windows XP: noch nicht richtig (gibt's hier keine Smiley-Icons?) getestet


Quellen
Englische AutoHotkey-FAQ
Deutsches Total Commander-Forum




->Zurück zu AutoHotkey