Die internen Befehle des Total Commander

Aus TCWikide
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die meisten internen Befehle des Total Commander kann man in der Buttonbar verwenden oder ihnen ein Tastaturkürzel zuweisen. Die in Frage kommenden Befehle stehen in der Datei totalcmd.inc, die sich im Programmverzeichnis des Total Commander befindet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Befehle zu nutzen:


Buttonbar

Wenn man auf einen freien Platz in der Buttonbar einen Rechtsklick ausführt, so erscheint ein Kontextmenü mit dem Punkt "Ändern...", den man auswählen sollte.

Oder man drückt [Alt]+[k], dann [u].

Nun öffnet sich der Dialog zum ändern der Buttonbar:

Buttonbar dialog.png

Wenn man den "Anfügen" Button drückt, wird ein neuer Button rechts neben dem gerade selektierten eingefügt.

Nun gibt man einfach das entsprechende Kommando in die Zeile "Kommando:" ein oder aktiviert dieses Eingabefeld mit [Alt]+[k] und drückt die Pfeil runter Taste , um durch die Liste der verfügbaren Befehle zu rollen. Natürlich kann man ebenfalls auf das Down.png Symbol am rechten Rand dieses Eingabefeldes klicken, um die Befehlsliste aufzuklappen.

Dropdown.png


Jetzt muss man nur noch eine beliebige Icondatei festlegen, OK drücken und kann den Button mit dem Befehl benutzen.

Tastaturkürzel

Man kann ein Tastaturkürzel (Hotkey) für einen internen Befehl festlegen: Man öffnet Konfigurieren->Einstellungen->Diverses, wählt ein entsprechendes Tatstaturkürzel im Abschnitt "Tastenkombinationen umdefinieren" und lässt das Dropdown Menü mit den verfügbaren Befehlen aufklappen, indem man auf das Down.png Symbol am rechten Rand des Eingabefeldes klickt.

Config-Miscdropdown.png

Starter

Drücke [Alt]+[S] um das Starter Menü (des Total Commander) zu aktivieren und dann [ä] um den "Startermenü ändern" Dialog zu öffnen.

Change startmenu.png

Nach drücken des "Hinzufügen..." Buttons und Vergabe eines Namens kann man wieder entweder den Befehl per Hand eingeben, oder ihn aus der Dropdown Liste aller Befehle auswählen, die wieder durch Klick auf das Down.png Symbol zu öffnen ist.

Von der Benutzung des "Tastenkürzel" Eingabefeldes ist abzuraten, da diese Funktion nicht vernünftig mit dem oben erwähnten "Tastenkombinationen umdefinieren" zusammen arbeitet (man kann damit verschiedene Befehle auf die gleiche Tastenkombination legen). Außerdem wäre man in diesem Dialog auf die "F"-Tasten (mit den sogenannten Modifiern Umsch/Strg/Alt) beschränkt.

Nachdem das Kommando hinzugefügt wurde ist es beim öffnen des Startermenüs verfügbar.

Main menu

Man kann ebenfalls das Hauptmenü ändern, um dort das neue Kommando hinzuzufügen. Das Hauptmenü ist eine reine Textdatei mit einer speziellen vorgegebenen Syntax. Es befindet sich normalerweise im Unterverzeichnis "language" im Programmverzeichnis des Total Commander. Der Name ist normalerweise abgeleitet von der zugehörigen Sprachdatei.So ist WCMD_DEU.LNG die deutsche Sprachdatei und das zugehörige Menü heisst WCMD_DEU.MNU, wobei die Erweiterung MNU zwingend ist.

Die Menüdatei sieht etwa so aus:


POPUP "&Dateien"
  MENUITEM "&Dateiattribute ändern...", cm_SetAttrib
  MENUITEM "&Packen...\tALT+F5", cm_PackFiles
  MENUITEM "&Entpacken...\tALT+F9", cm_UnpackFiles
  MENUITEM "&Teste Archiv(e)...\tALT+UMSCH+F9", 518
  MENUITEM "&Vergleich nach Inhalt...", 2022
  MENUITEM "Ver&knüpfen...", cm_associate
  MENUITEM "Eigen&schaften...\tALT+ENTER", cm_versioninfo
  MENUITEM "Speicher&bedarf ermitteln...", cm_GetFileSpace
  MENUITEM "&Mehrfach-Umbenenn-Tool...\tSTRG+M", 2400
  MENUITEM "Komme&ntar bearbeiten...\tSTRG+Z", 2700
  POPUP "Dr&ucken"
    MENUITEM "Datei&liste...", 2027
    MENUITEM "Dateiliste mit &Unterverzeichnissen...", 2028
    MENUITEM "&Datei-Inhalt\tSTRG+F9", cm_PrintFile
  END_POPUP
  MENUITEM SEPARATOR
  MENUITEM "Datei &aufspalten...", 560
  MENUITEM "Dateien &zusammenfügen...", 561
  MENUITEM "Datei &codieren (MIME,UUE,XXE)...", 562
  MENUITEM "Datei dec&odieren (MIME,UUE,XXE,BinHex)...", 563
  MENUITEM "Erzeu&ge CRC-Quersummen (im SFV-Format)...", 564
  MENUITEM "Verifiziere CRC-&Quersummen (aus SFV-Dateien)", 565
  MENUITEM SEPARATOR
  MENUITEM "E&xit\tALT+F4", cm_Exit
END_POPUP

Ein Popup Menu definiert man zwischen den POPUP / END_POPUP Tags. (Hier ist das deutsche "Dateien" - Menü zu sehen).

Ein Befehl oder Menüpunkt wird innerhalb dieses POPUP Menüs durch "MENUITEM" eingeleitet. Dann folgt der Name des Menüpunktes, so wie er im Menü dargestellt werden soll, und zwar eingeschlossen in doppelte Anführungszeichen. Abgetrennt durch ein Komma folgt nun der interne Befehl.

Im gezeigten Beispiel werden statt der ausgeschriebenen Befehle die zugehörigen Nummern benutzt, die man ebenfalls in der Datei totalcmd.inc findet. Man kann aber ebensogut den ausgeschriebenen Befehl benutzen.

Wenn man z.B. zu Menü "Dateien" den Befehl zum erzeugen einer Verknüpfung einbauen möchte, dann sucht man zunächst in der Datei totalcmd.inc nach dem entsprechenden Kommando:

cm_CreateShortcut=1004;Link erstellen  [Strg]+[Umsch]+[F5]

Demnach muss man lediglich eine Zeile:

MENUITEM "Verknüpfung erstellen", cm_CreateShortcut

in das Menü einfügen und die Datei speichern. Nach dem Neustart des Total Commander steht das neue Kommando zur Verfügung.


Um ein Tastaturkürzel innerhalb des Menüs zu definieren benutzt man das Ampersand- Zeichen "&". Der Buchstabe der dem "&" folgt, wirkt als Tastaturkürzel. Obwohl in dem oben dargestellten Menü bereits eine Menge Kürzel belegt sind, wäre für unseren neuen Eintrag noch das "R" frei. Also würde man die Zeile in

MENUITEM "Verknüpfung e&rstellen", cm_CreateShortcut

ändern, damit das "R" als Tastaturkürzel dient. Damit würde [Alt]+[d], dann [r] eine Verknüpfung erstellen.


Das fertige Menü könnte dann wie folgt aussehen:

POPUP "&Dateien"
  MENUITEM "&Dateiattribute ändern...", cm_SetAttrib
  MENUITEM "&Packen...\tALT+F5", cm_PackFiles
  MENUITEM "&Entpacken...\tALT+F9", cm_UnpackFiles
  MENUITEM "&Teste Archiv(e)...\tALT+UMSCH+F9", 518
  MENUITEM "&Vergleich nach Inhalt...", 2022
  MENUITEM "Ver&knüpfen...", cm_associate
  MENUITEM "Eigen&schaften...\tALT+ENTER", cm_versioninfo
  MENUITEM "Speicher&bedarf ermitteln...", cm_GetFileSpace
  MENUITEM "&Mehrfach-Umbenenn-Tool...\tSTRG+M", 2400
  MENUITEM "Komme&ntar bearbeiten...\tSTRG+Z", 2700
  POPUP "Dr&ucken"
    MENUITEM "Datei&liste...", 2027
    MENUITEM "Dateiliste mit &Unterverzeichnissen...", 2028
    MENUITEM "&Datei-Inhalt\tSTRG+F9", cm_PrintFile
  END_POPUP
  MENUITEM SEPARATOR
  MENUITEM "Verknüpfung e&rstellen", cm_CreateShortcut
  MENUITEM "Datei &aufspalten...", 560
  MENUITEM "Dateien &zusammenfügen...", 561
  MENUITEM "Datei &codieren (MIME,UUE,XXE)...", 562
  MENUITEM "Datei dec&odieren (MIME,UUE,XXE,BinHex)...", 563
  MENUITEM "Erzeu&ge CRC-Quersummen (im SFV-Format)...", 564
  MENUITEM "Verifiziere CRC-&Quersummen (aus SFV-Dateien)", 565
  MENUITEM SEPARATOR
  MENUITEM "E&xit\tALT+F4", cm_Exit
END_POPUP


Verzeichnisliste

Man kann einen internen Befehl ebenfalls in der Verzeichnisliste verwenden. Wenn man [Strg]+[D] drückt, erscheint ein Kontextmenü, das einem das Hinzufügen des aktuellen Verzeichnisses zur Verzeichnisliste oder deren Konfiguration gestattet.

Um einen internen Befehl im Verzeichnismenü zu verwenden muss man 'Konfigurieren..." wählen. Dann muss man, wie im Starter Menü, zunächst einen Eintrag hinzufügen, einen Namen dafür vergeben und anschließend entweder den Befehl in die "Kommando:" Zeile schreiben oder mit einem Klick auf das Down.png Symbol die Befehlsliste aufklappen und den gewünschten Befehl heraussuchen. Nach dem Speichern erscheint dieser Befehl dann mit [Strg]+[D] im Verzeichnismenü und kann dort ausgewählt werden.

Dies sind die meist genutzten Möglichkeiten, einen internen Befehl des Total Commander zu nutzen.





->Zurück zu Interne_Funktionen